Inklusion Fußball

Die Story – Idee und Entstehung

Anargiros „Giri“ Tsopouridis / Tino Gerhardt 

Im Rahmen der Gesundheits- und Sozial- Initiative der Lebenshilfe Nürnberger Land e.V. – GEWO Gesundheits- Challenge hatte GEWO Challenge-Mitglied Tino Gerhardt – 2016 – den Wunsch eine Inklusions-Fußball-Mannschaft zu gründen. Tino Gerhardt, hat eine leichte geistige Behinderung, liebt Fußball seit seiner Kindheit. Sein Wunsch, regelmäßig Fußball zu spielen, trainieren und an Turnieren teilzunehmen bedeutet Motivation für den Alltag.

Die Umsetzung

Um Ideen und Wünsche umzusetzen bedarf es einen Plan und Engagement vieler ehrenamtlicher Unterstützer. Als erstes wurde ein Inklusions-Fußball- Konzept erarbeitet. Dieses Konzept wurde dem damaligen Vorstand des SVA, Frank Büttner und den übrigen Vorständen im Rahmen einer Mitgliederversammlung vorgestellt. Wir sind sehr dankbar, dass wir in die Familie des SVA unkompliziert aufgenommen wurden.

In Kooperation mit der Lebenshilfe entstand ein offenes Angebot für Menschen mit und ohne Behinderung.

Besonderheit:
Menschen mit Behinderung aller Einrichtungs-Träger, wie Diakonie, Caritas, Dr. Loew, Lebenshilfe und Menschen, die zuhause wohnen können am offenen Vereinsangebot des SV Altensittenbach Inklusion teilnehmen.

Trainingsbetrieb:

Freitag: 18:30 – 19:30 Uhr

Bitte beachten:

Aufgrund der Corona-Infektions-Schutz-Maßnahmen muss sich jeder Teilnehmer vorher für das Training anmelden