SV 1928 Altensittenbach e.V.

SVAFußballAktuelles

6. Spieltag 22.08.2021

SV Altensittenbach 2:1(0:1) SG Weigendorf 2/Hartmannshof 2

Startschuss für den Neuanfang für das Team von Kim Daschner, nach dem desolaten Auftritt am vergangenen Mittwoch in Reichenschwand. Und es begann auch Turbulent. In der zweiten Minute bereits hatte Türk die große Chance, nach Vorlage von Rempt, auf die Führung der Hausherren. Direkt im Anschluss hatte dann Boronea auf der anderen Seite ebenfalls die Möglichkeit, scheiterte aber an Vogel. In der 4. Minute kam dann Schwarz zum Abschluss und schoss drüber. Fünf Minuten später war dann Rempt ganz allein vor Guschin und schoss den Torhüter mehr oder weniger direkt ab. In der 16. Minute kam dann die überraschende Führung der Gäste. Die Altensittenbacher konnten einen Eckball nicht klären, dabei nutzte Luber seine Chance und schob flach aufs lange Eck zur Führung ein. Vogel wurde hierbei auf den falschen Fuß erwischt. Gleich im Anschluss hatten dann die Gäste die nächste Chance, die aber verpuffte. Bis zur Pause passierte dann eher weniger in den Strafräumen, aber dafür mehr in den Zweikämpfen. Kerschbaumer hatte seinen Gegenspieler Boronea unsanft zu Fall gebracht, sodass er nicht nur die Gelbe Karte sich abholen durfte, sondern auch verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Mit dem Seitenwechsel kamen dann ein paar Spielerwechsel, unter anderen Franz(der noch entscheidend am Spiel teilnahm). Bis zur 68. Minute war es ein zähes Spiel mit nicht Erwähnungswerten Torabschlüssen. Denn da war eine Passkombination zwischen Franz und Türk die zum Elfmeter führte, denn letzterer wurde ordentlich von den Beinen im Strafraum geholt. Franz nahm sich der Sache an und verwandelte ganz trocken halbhoch im linken Eck. Jetzt waren die Gäste wieder aufgewacht und hatten durch Luber und Zagel, P zwei ganz gute Chancen wieder auf Führung zu setzen. Es kam aber dann anders für die Gäste. Noah Schwarz fasste sich ein Herz und schoss in 79. Minute aus halb linker Position mit ca. 25 Metern Tordistanz den Ball über Guschin, der dabei nicht gut aussah, ins Tor hinein. Nach der Führung kam es dann schlag auf schlag mit den Chancen beider Mannschaften. Die aber allesamt ungenutzt blieben. Fazit zum Spiel:
Ein verdienter, aber auch am Ende glücklicher Dreier für das Team von SV Altensittenbach. Und trotz einer großen Anzahl von teils bösen Fouls, blieb das Spiel bei einer gelben Karte.

Anmelden

Passwort vergessen? Neues Passwort vergeben

Noch kein Benutzerkonto? HIER geht’s zur Registrierung.