SV 1928 Altensittenbach e.V.

SVAFußballAktuelles

(2.M) 16.Spieltag A-Klasse 6 Erlangen/Pegnitzgrund

TSV Lauf 2:1(1:0) SG SV Henfenfeld 2/SC Engelthal/SV Altensittenbach 2

In einem kämpferisch und engagierten Fusßballspiel holten sich die Laufer aufgrund der ersten Halbzeit verdient drei Punkte.

Der Anfang dieses Spiels war sicherlich etwas schwierig für die Gäste, denn das Heimteam stach mit ihrer jungen Mannschaft ständig auf das Tor, gehütet von Mark Gosman, und war so im Rausch so dass man hätte denken müssen die wollen da eine schnelle Führung erzielen. Aber die Gäste-deffensive hielt dem Druck stand und versuchte sich aus der Umklammerung zu lösen. Aber es gelang dem Team Röstel-Team herzlich wenig. Die harte Gangart der SG wurde dann allmählich zum Problem, denn der Schiedsrichter übersah einige Fouls und gab dann kuriose gelbe Karten und dann auch wiederum nicht. Im großen und ganzen wurde das Spiel immer hitziger. Leider wurde dann kurz vor der Pause durch einen Stellungsfehler der Gäste die Führung des TSV erzielt. In der Vorwärtsbewegung verlor man den Ball und dann kam der Ball zu Sierla, der dann F.Grötsch austanzte und den Ball ins kurze Ecke vollstreckte. Mit dieser knappen Führung ging es dann in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit wurde dann sichtlich umgestellt bei den Gästen und auf einmal war das Auswärtsteam am Drücker. Man konnte sich endlich mal befreien aus der Umklammerung und sich selbst Torchancen erarbeiten. Dann in der 56. Minute konnte Kardogan nach einer klasse Einzelaktion sich durchtanken und abschließen, den Ball hielt aber Drochner, dafür konnte dann Barb zum Spielabschnitt verdienten Ausgleich vollstrecken. Fünf Minuten später konnte dann Hußein das Heimteam wieder in Front bringen. Nach einer Ecke köpfte er den Ball aus wenigen Metern über die Linie. Eigentlich war es ein Foulspiel an Gosman im Tor, aber der Schiedsrichter entschied sich dagegen. Somit rastete Fabian Grötsch in gewohnter Manier aus und bekam dafür zehn Minuten Zeitstrafe(die dann kurioser Weise zu 14 Minuten wurden). In der Folge kam es dann zu vielen Fouls auf beiden Seiten. Leider litt das Spiel sehr darunter das man sich nur auf den Schiedsrichter konzentrierte. Die Gäste liefen dann permanent an und wollten unbedingt noch den Ausgleich holen. Leider konnten sie nichts mehr zählbares herausschlagen. Somit blieb bei der 13. Saisonniederlage. Einzig unrühmlich war dann das Verhalten des Schiedsrichters der keine Kritik nach dem Spiel mehr zulassen wollte und Mark Gosman die Glatt Rote Karte gezeigt hatte.

Anmelden

Passwort vergessen? Neues Passwort vergeben

Noch kein Benutzerkonto? HIER geht’s zur Registrierung.