SV 1928 Altensittenbach e.V.

SVAFußballAktuelles

(2.M.) 11. Spieltag A-Klasse 6 Erlangen/Pegnitzgrund

SV Offenhausen 6:4(3:3) SG SV Henfenfeld 2/SC Engelthal/SV Altensittenbach 2

Ein Spiel was von Fehlern und Kuriositäten geprägt war, hatte sich der SV Offenhausen schließlich die Drei Punkte eingesackt.

In den ersten Minuten hatten sich die Gäste erst einmal herangetastet, aber wie so oft in dieser Saison bekam der Gegner erstmal Überhand über Geschehen. In der 9. Minute wurde im Gästestrafraum ein Kopfball-Ping-Pong veranstaltet ehe dann Bloß die Führung einköpfte. Eine Minute später bekamen die Gäste dann einen Freistoß aus gut 24 Metern zugesprochen. Diesem hat sich dann Türk angenommen und eine ungewöhnliche Bogenlampe zum Ausgleich verwandelt. Langsam aber sicher haben sich die Gäste etabliert und hatten mehr vom Spiel. Kurios war das der SV Offenhausen so gut wie gar nicht mehr am Spiel teilnahm. In der 27. Minute haben dann die Gäste angeführt von Türk einen Konter erfolgreich abgeschlossen. Türk setzte Demirtas in Szene und der hob den Ball über Moosburger zur bis dahin verdienten Führung. Zwei Minuten später wurde dann Barb im Strafraum gefoult und den fällige Strafstoß verwandelte Strebel gekonnt zur 3:1 Führung. Mit diesem Vorsprung nahmen dann die Gäste etwas das Tempo heraus und ließen die Heim-Elf wieder mehr Ballbesitz. Und dies rächte sich dann auch. Bloß brachte eine Ecke an den Kurzen Pfosten, Reinl ging mit den Fäusten zum Ball und boxte sich den Ball versehentlich ins eigene Tor. Sechs Minuten später landete eine Flanke von Högner hinter Reinl im langen Eck zum glücklichen Ausgleich. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeit. Nachdem Seitenwechsel konnten sich die Gäste wieder etwas mehr einbringen und gingen nach einer tollen Vorarbeit von Weggenmann auf Türk in der 67. Minute verdient in Führung. Aber nur drei Minuten später konnte van der Meer einen Freistoß-Hammer aus gut 25 Metern unter die Latte nageln. Der Ball schlug knapp über Reinl im Tor ein. In der 83. Minute kam dann eine unglückliche Szene zu Gunsten der Heim-Elf zu stande. Thorsten Raum spielte auf Fairplay, nachdem der Schiedsrichter bereits Abstoß gab für die Gäste. Den daraus folgenden Eckball markierte dann die erneute Führung für die Offenhausener. Spielertrainer Guth bekam den Ball und knallte das Ding aus gut 16 Metern in den linken Winkel. Nach diesem Gegentor waren dann auf einmal die Gäste dezimiert, da Türk und Grötsch den Platz aus unterschiedlichen Gründen verlassen haben. Aber auch in Unterzahl haben die Gäste fast noch den Ausgleich erzielt, aber leider kam dann das Gegentor in der 94. Minute durch Schmeller. Bei einem etwas disziplinierteren Verhalten der Gäste wäre heute hier eine Überraschung möglich gewesen und man hätte im Derby was mitnehmen können.

Anmelden

Passwort vergessen? Neues Passwort vergeben

Noch kein Benutzerkonto? HIER geht’s zur Registrierung.